Home > Posts tagged Schulungen

Tour 2019

Philip Munyasia tourt durch Europa und stellt das Projekt OTEPIC vor. Er macht Station in Deutschland, in der Schweiz und in Niederlande. Weitere Informationen zu den Tourdaten gibt es auf Facebook. #otepicontour2019  

Tierpflegezentrum

Tierpflegezentrum Im OTEPIC – Zentrum haben wir ein Tierpflegezentrum für Esel und streunende Hunde aufgebaut. Inspiriert von Tamera wurden wir über die Pflege von Haustieren, sowie dem Umgang nach der TTouch-Methode geschult. Wir behandeln, entwurmen, sterilisieren und pflegen Straßenhunde. ...

Konferenzzentrum bekommt Außenhülle

Dacharbeiten begonnen Mit dem Bau des Daches des Konferenz- und Trainingszentrums konnte begonnen werden. Dank der Spendengelder des CEF “Club of engineers and friends e. V.” aus Berlin ist das komplette Dach des Konferenzentrums bereits finanziert. Nochmals vielen Dank...

Schulungen und Workshops

Schulungen und Workshops OTEPIC hat das Ziel, dass die Dörfer und Gemeinden wachsen und ihr eigenes Essen anbauen und genießen können. Wir bieten eine “grass-roots”-Ausbildung an und lehren Fähigkeiten zum nachhaltigen Handeln. Wir leisten damit einen Beitrag zur Verbesserungen...

Konferenz- und Schulungs-Zentrum

Konferenz- und Schulungszentrum – Permakulturschule Das Konferenz- und Schulungszentrum befindet sich noch im Bau. Hier entsteht eine Permakulturschule für Kenia und Ostafrika. In dem Gebäude werden 80 Personen an Konferenzen teilnehmen können und es gibt 60 Übernachtungsmöglichkeiten. Es wird...

Upendo-Garten

Upendo-Garten Der Garten hat eine Größe von 10 ha. Der Fluss Sabwani fließt direkt am Upendo-Garten vorbei. Upendo ist das suahelische Wort für “Liebe”. Manchmal wird für diesen Garten auch noch der ehemalige Namen “Sabwani-Garten” genannt. Im Upendo-Garten entsteht...

Amani-Garten

Amani-Garten – Friedens-Garten Gegründet wurde der Amani-Garten im Jahr 2008. Er ist ca. 0,5 ha groß. “Amani” ist ein suahelisches Wort und bedeutet übersetzt “Frieden”. Wir haben diesen Demonstrationsgarten in einem der ärmsten Viertel von Kitale – in Bidii...