Home > Blog > Nachlese Jubiläumstour 2018
Foto: CEF, Berlin, Deutschland

Die Jubiläumstour 2018 ist beendet. U. a. hat Milicent Anyango den Abundant earth youth prize gewonnen, es gab ein Crowdfunding und Spenden für das Konferenzzentrum und ein Interview mit Philip Munyasia in der TAZ-Beilage „Agrarkoordination“.

Jubiläumstour 10 Jahre OTEPIC

Philip machte über 30 Mal Station in Deutschland und Österreich, in der Schweiz und in Portugal. Viele Menschen haben das fantastische Projekt kennengelernt, neue Kontakte wurden geknüpft und vorhandene aufgefrischt.

Nachfolgend haben wir exemplarisch ein paar Punkte zusammengestellt:

Abundant Earth Youth Prize des Permakultur-Magazins für Milicent Anyango

Die Gewinnerin des Abundant Earth Youth Prize ist Milicent Anyango, die mit Ihrem Team bestehend aus Lucy und Ann den Permakulturprinzipien folgend, Waisenkinder, Schulkinder und Obdachlose ernährt. Milicent wuchs als Waisenkind in Kenia auf.

Heute erzieht, betreut und ernährt sie die Kinder im OTEPIC Waisenhaus Tabasamu. Das Frische und narhafte Essen stammt aus dem eigenen Permakulturgarten. Die überschüssigen Lebensmittel gehen an das Obdachlosenprojekt, in dem Millicent ebenfalls arbeitet. Ihr Engagement für die nächste Generation in einem so jungen Alter ist außergewöhnlich.

Weiterlesen: permaculture.co.uk/news/25000-permaculture-magazine-prize-announces-winners

Milicent Anyango und Waisenkinder

Milicent Anyango und Waisenkinder

Spenden für das Dach des Konferenzzentrum

Nadine Pulver hat in der Schweiz die Crowdfunding Kampagne „Steine“ für das Dach des Konferenzzentrums ins Leben gerufen, deren Spendensumme erreicht werden konnte.

Bei zwei Veranstaltungen in Berlin, bei der Berlin.Industrial.Group und im Coop Campus wurden Spenden in Höhe von 1.500€ gesammelt und an OTEPIC übergeben. Der Verein cef „Club of engineers and friends e. V.“ (CEF) möchte auch zukünftig OTEPIC unterstützen.

Weiterlesen:  cef-help.org/otepic/

Wir haben hier exemplarisch zwei Spendenprojekte vorgestellt, möchten uns jedoch bei allen Unterstützern und Spendern bedanken!

Foto: CEF, Berlin, Deutschland

Foto: CEF, Berlin, Deutschland

Bericht in der Beilage AGRAR KOORDINATION der TAZ

In der Novemberausgabe 2018 der AGRAR KOORDINATION (Beilage der TAZ) wurde ein Interview mit Philip Munyasia mit dem Titel „Permakultur und lebendige Gemeinschaft in Kenia“ publiziert. 

Interview in der Agrar Koordination - Beilage der TAZ, November 2018

Interview in der Agrar Koordination – Beilage der TAZ, November 2018

Beitragsfoto: Club of engineers and friends e. V. (CEF)