• Upendo Garden | Upendo-Garten

    Upendo Garden | Upendo-Garten

    On 10 hectares a permaculture peace village is created | auf 10 ha entsteht ein Permakultur-Friedensdorf

  • Amani Garden | Friedens-Garten

    Amani Garden | Friedens-Garten

    Vegetables and fruits have been growing here since 2008 - a water kiosk provides clean drinking water | seit 2008 werden hier Gemüse und Früchte angebaut - ein Wasserkiosk liefert sauberes Trinkwasser

  • Orphanage | Waisenhaus

    Orphanage | Waisenhaus

    16 orphans are living in this house - OTEPIC provides care, home, food and education | 16 Waisenkinder leben hier - OTEPIC bietet Betreuung, Wohnen, Essen und Ausbildung

  • Conference Centre | Konferenzzentrum

    Conference Centre | Konferenzzentrum

    Permaculture School (under construction) | die sich im Bau befindliche Permakulturschule

BERICHTE

OTEPIC on tour 2018 – 10 Jahre Ernährungsrevolution in Kenia

OTEPIC on tour 2018 – 10 Jahre Ernährungsrevolution in Kenia

2018 feiert OTEPIC sein 10-jähriges Bestehen. Grund genug für Philip Munyasia um im Sommer/Herbst nach Europa zu kommen um das...
Weiterlesen
Spende Steine für unser Konferenz- und Trainingszentrum!

Spende Steine für unser Konferenz- und Trainingszentrum!

https://www.youtube.com/watch?v=_tIPs1D2gCo#action=share Unterstütze OTEPIC, ein Konferenz- und Bildungszentrum zu bauen. Wir wollen ein Model für soziale und ökologische Nachhaltigkeit kreieren; einen...
Weiterlesen
OTEPIC 10 Jahres Rückblick

OTEPIC 10 Jahres Rückblick

OTEPIC KENYA PROJECT: Wir feiern 10 Jahre! Liebe Freunde und Unterstützer von OTEPIC! Dieses Jahr ist ganz besonders für uns,...
Weiterlesen
Relaunch Homepage!

Relaunch Homepage!

OTEPIC-Homepage relaunched Jetzt finden Sie mehr Informationen und Bilder auf unserer Seite. Und alles in zwei Sprachen, Englisch und Deutsch....
Weiterlesen
Einweihung unseres neuen Lehmofens

Einweihung unseres neuen Lehmofens

Unser neuer Lehmofen wurde endlich eingeweiht! Nach ca. zwei Stunden vorheizen haben wir dann den ganzen Tag Pizza, Cookies und...
Weiterlesen
Sauberes Trinkwasser reduziert Krankheiten um 50%

Sauberes Trinkwasser reduziert Krankheiten um 50%

OTEPIC versorgt bis bis zu 3.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser und die durch verunreinigtes Trinkwasser hervorgerufenen Krankheiten wurden um ca....
Weiterlesen
OTEPIC Fundraising

OTEPIC Fundraising

Unser Ziel Den weiteren Auf- und Ausbau des Permakultur-Friedensdorfes. Die Schule dort soll ein Modell für soziale und ökologische Nachhaltigkeit...
Weiterlesen
OTEPIC Fundraising-Tour 2017

OTEPIC Fundraising-Tour 2017

Philip Odhiambo Munyasia, 34, war im Sommer und Herbst 2017 in Europa. Er hat aus seinem Leben und von seiner...
Weiterlesen
1 2 3 5

 

 

OTEPIC ON TOUR | TERMINE 2018

    • September 26 | 20:00 | Kindergemeinschaft Herzchengruppe KASSEL
    • September 27 | 20:00 | Kulturzentrum KFZ Marburg MARBURG
    • September 29 | 10:00 17:00 | Allmende Holzhausen e. V. SAFTEREI ALLMENDE HOLZHAUSEN
    • Oktober 1 | All day | taz INTERVIEW MIT DER TAZ
    • Oktober 1 | 15:00 | Airbus HAMBURG
    • Oktober 1 | 19:00 | GLS-Bank HAMBURG
    • Oktober 2 | 19:00 | Permakultur Campus | fux eG HAMBURG
    • Oktober 3 | 15:00 | Gemeinschaft Shatin DUVENNEST
    • Oktober 4 | 19:30 | Kulturverein Platenlaase e.V. JAMELN
    • Oktober 6 | 15:00 | KEBAP HAMBURG
    • Oktober 8 | 19:00 | Tiroler Bildungsforum - Verein für Kultur und Bildung INNSBRUCK
    • Oktober 9 | All day | project peace e. V. SULZBERG
    • Oktober 12 | 19:00 | Kulturzentrum Leerer Beutel REGENSBURG
    • Oktober 13 Oktober 14 | All day | Nachhaltigkeitskonferenz Chiemgau NACHHALTIGKEITSKONFERENZ PRIEN
    • Oktober 15 | 20:00 | SONED e. V. BERLIN
    • Oktober 16 | 19:30 | Living Gaia e. V. BERLIN
    • Oktober 17 | 15:00 | Industrial group Marzahn BERLIN
    • Oktober 18 | 18:00 | Coop-Campus BERLIN-NEUKÖLLN

Kurzinfo

Philip Odhiambo Munyasia aus Kenia kommt im Sommer & Herbst 2018 nach Europa um sein Projekt „OTEPIC“ vorzustellen.

Philip lebt und wuchs im Slum „Mitume“ in Kitale, einer Stadt im Westen Kenias, auf. Hunger, Gewalt, Arbeitslosigkeit und Stammeskonflikte sind dort an der Tagesordnung. Bereits als Jugendlicher hat er seine große Vision der Ernährungsrevolution formuliert: Nachhaltige Selbsternährung, Weitergabe des Wissens und Leben in Frieden und im Einklang mit der Natur.

Nach Studien in den USA und Portugal kehrter er zurück nach Kenia zurück und fand Gleichgesinnte. So konnte OTEPIC vor 10 Jahren gegründet und damit begonnen werden die Vision zu verwirklichen.

Seit dem Beginn sind Workshops und Schulungen, sowie nachhaltige Nahrungsproduktion und Permakultur Inhalt des Projektes.

Viele Hürden wurden in den vergangenen 10 Jahren überwunden. Heute bewirtschaftet das Projekt drei Gärten auf 11 ha Fläche. Es gibt ein Waisenhaus, eine Tanzgruppe und viele Helfer und Unterstützer. Unter anderem ermöglichen zwei solarbetriebene Grundwasserpumpen 3.000 Menschen einen kostenfreien Zugang zu sauberen Trinkwasser.

Zur Weiterentwicklung und Weitergabe des Know-Hows soll ein ökologisches und autarkes Friedenskulturdorf mit Seminarzentrum entstehen.

OTEPIC bringt Hoffnung und Perspektive in die ärmsten Regionen Kenias und Ostafrikas. Viel wurde bereits erreicht, es gibt aber auch noch viel zu tun bis die ganze Vision Wirklichkeit wird.

 

 

(ER)LEBE DIE ERNÄHRUNGSREVOLUTION

 

 

OTEPIC | Permakultur in Kenia

OTEPIC | Initiativzentrum zur Förderung und Ausweitung ökologischer Technologien

OTEPIC wurde 2008 als Selbsthilfeprojekt in Kitale, einer Stadt im Westen Kenias gegründet. Gründer Philip Odhiambo Munyasia mobilisierte von Anfang an Menschen aus den Slums der Stadt, er gibt Ihnen eine Perspektive, zeigt Ihnen wie man sich nachhaltig selbst ernähren kann.

Motto / Leitlinie

Unser Motto lautet: Lasst uns in Gemeinschaft zusammenkommen! Baue Nahrung an – in Mischkulturen und ohne Chemikalieneinsatz, Kompostiere, sehe Wasser als Lebensgrundlage, halte Tiere artgerecht, verwandle Überschüsse in Einkommen, behüte und vermehre dein Saatgut, koche mit Solarenergie oder Biogas, betreibe Austausch und teile mit den Nachbarn und trete der globalen Ernährungsrevolution bei.

Bisher

Nach 10 Jahren bietet OTEPIC Schulungen an, betreibt Permakulturgärten an drei Standorten, betreut 16 Waisenkinder, sorgt für kostenloses sauberes Trinkwasser für die umliegenden Dörfer, bietet kostenloses Essen für Straßenkinder an, organisiert Baumpflanzungen, hat eine Jugend-Tanzgruppe und vieles mehr…

Der nächste Schritt

OTEPIC bietet Schulungen für nachhaltige Ernährung und Permakultur an. Die Nachfrage nimmt stetig zu. Hierfür ist nun auf 10 Hektar Land ein ökologisches Friedensdorf mit Permakulturschule für Konferenzen und Austausch für Kenianer und ganz Ostafrika am Entstehen.

 

 

NACHHALTIGE NAHRUNGSMITTELPRODUKTION | Permakultur

 

 

OTEPIC IN ZAHLEN

OTEPIC numbers DE

JAHRE
GÄRTEN
HEKTAR
MITGLIEDER
WAISENKINDER

 

 

 

NACHHALTIG | Baumpflanzungen